2019 – The Path Of Genesis

 

The Path of Genesis

Die Genesis-Tribute-Band im HoppeGarden

GENESIS – Die britische Kultband gehört zu den „Supergruppen“ der Rockgeschichte: In den 70er Jahren war sie Garant für innovativen Artrock und progressives Musiktheater. Diese Zeit wird von vielen Fans und Kritikern als künstlerisch wertvollste und kreativste Phase gesehen.

Fünf Musiker aus Nordrhein-Westfalen erwecken die Musiklegende zu neuem Leben. Das gut zweieinhalbstündige Programm von „The Path of Genesis“ enthält viele „alte, alte Stucke“ – wie Phil Collins zu sagen pflegte und dafür vom Publikum frenetisch gefeiert wurde. Präsentiert werden Songs aus den Alben „Trespass“, „Foxtrot“, „Selling England by the Pound“, „The Lamb lies down on Broadway“, „A Trick of the Tail“ und „Wind & Wuthering. Am Samstag, den 16. Februar 2019 gastiert diese außergewöhnliche Band im HoppeGarden der Kulturwerkstatt.

Bei der Suche nach einem Namen für dieses ambitionierte Projekt machte zunächst „The Path“ – angelehnt an den Textbeginn des großartigen Songs „Firth of Fifth“ – das Rennen. Später fügte man noch „of Genesis“ hinzu. „The Path of Genesis“ ist „Der Weg von Genesis“. Auf diesen Weg nimmt die Band ihr Publikum in einer begeisternden Rockshow mit und lässt das Live-Feeling und den Zauber eines Genesis-Konzerts wieder aufleben. Dabei ist man weit entfernt von purem Nachspielen. Bei aller Liebe zum Detail und Originaltreue – The Path of Genesis rockt die Songs ein wenig heftiger und dynamischer.

„Man muss diese Musik lieben und leben, um sie authentisch zu interpretieren und sie frisch und energievoll in Szene zu setzen“, so die fünf Genesisianer. Sie alle sind Vollblutmusiker mit professionellem Hintergrund. Anja Arnold sammelte Lorbeeren in verschiedenen Tourbands namhafter Künstler und leitet in Köln eine Musikschule. Bassist Michael vom Dahl war u.a. in den Ensembles der Musicalshows „Mamma Mia“ und „Ich will Spaß“ im Essener Collosseum engagiert. Auch er leitet eine Musikschule. Keyboarder Dieter Siegmund agierte in einer bekannten DDR-Bigband, begleitete u.a. Joy Flemming als Tournee-Keyboarder und unterrichtet die hohe Tastenkunst privat und an Musikschulen. Drummer Michael Hahn hatte live bei Michael Sagmeister getrommelt und tritt gelegentlich noch mit einer Blues-Brothers-Show auf, in der auch die Bläser der Popolski-Band mitwirken. Ansonsten gibt er sein virtuoses Spiel als Schlagzeuglehrer an den Nachwuchs weiter. Schließlich hat die Band mit Mike Maschuw als Frontmann und Sänger einen Genesis-Fan der ersten Stunde in ihren Reihen. Mit über 35 Jahren Bühnenerfahrung führt er souverän und launig durch die Show, hat aber auch das Management und die Organisation der Band in seinen Händen. Mit seinen Ansagen vermittelt er dem Publikum die skurrilen, komplexen und teils typisch englisch-humorigen Geschichten – wie seinerzeit Peter Gabriel.

Wer auf Genesis steht und sich wieder in die Welt dieser Musik zurück versetzen lassen möchte, sollte sich das Konzert auf keinen Fall entgehen lassen. www.the-path.de.

Kulturwerkstatt – HoppeGarden, Oberonstraße 20-21, 59067 Hamm
Vorbestellungen unter: ed.mm1545223651ah-tt1545223651atskr1545223651ewrut1545223651luk@o1545223651fni1545223651
Samstag, 16. Februar, Beginn: 21.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) Eintritt: 15,- Euro (nur Ak.)

 

 

 

 

Partner und Unterstützer


Stadt Hamm HGB HAMM | Wohnen in Hamm Stadtwerke Hamm Kunstforum Hamm Willi Kulturrevier Radbod What´s On -Online